Wie in jedem Jahr, gab es auch in diesem wieder eine Bolivien-Kleidersammlung! Dies ist eine, vom Bund der katholischen Jugend organisierte, Spendensammlung, die in den verschiedenen Pfarreien jährlich durchgeführt wird. Die Kleidung wird nach dem Sammeln  gewogen und verkauft und der Erlös wird schließlich nach Bolivien gespendet. Für Mülheim übernimmt die Sammlung die Katholische Jugend Mülheim. Deshalb trafen sich am 08.Mai um 08:30 Uhr dreizehn fleißige Helfer, um mit Hilfe der Bauern Nickenich und Mohrs die reichlich bereitgestellten Kleidersäcke einzusammeln. Diese wurden zuvor von den „Pänz“ der KaJu in allen Straßen verteilt!
Nachdem man sich in zwei Gruppen aufgeteilt hatte, ging es hochmotiviert los. Mülheim wurde in zwei Bereiche eingeteilt, nämlich „Oben“ und „Unten“. Das heißt alles was über der Kapellenstraße bzw. Koblenzerstraße liegt war „Oben“ und alles darunter „Unten“!
Nach einer guten Stunde konnte sich die erste Gruppe bereits auf den Weg nach Urmitz/Bhf. machen, um die Säcke in die dort bereit stehenden Lkws zu verladen. Kurze Zeit später traf auch die zweite Gruppe ein und man lieferte sich ein Wettrennen darum, wer als erster den Hänger leer hatte, welches die erste Gruppe knapp gewann!
Anschließend gab es noch eine reichliche Stärkung in Form belegter Brötchen und Kaffee, die unter der Urmitzer Kirche von fleißigen Helfern bereitgestellt wurde!
Unser Dank gilt allen, die so zahlreich gespendet haben und die Aktion unterstützt haben, sowie unseren beiden Fahrern Johannes Nickenich und Herrn Mohrs, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, die große Anzahl der Säcke zu sammeln und zu transportieren.
Wir hoffen, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine so rege Spendenbeteiligung geben wird!