Auch dieses Jahr feierte die KaJu am 6. Dezember eine gelungene Adventsfeier.
Zu Beginn wurden mehrere kleine Spiele gespielt, die die unterschiedlichen Altersgruppen der KaJu einander näher brachten. Danach wurde bei Kinderpunsch, Waffeln und Lebkuchen ein wenig entspannt, um dann gestärkt in verschiedenen Workshops seine Kreativität aus zu leben.
Angeboten wurde unter anderem Weihnachtsbaumschmuck aus Kerzenwachs basteln, ein kleines Theaterstück schreiben und jonglieren mit sandgefüllten Luftballons.

Highlight des Tages war der Besuch vom Nikolaus, der für jedes Kind ein kleines Geschenk mitbrachte. Zum Abschluss besuchten wir noch den Gottesdienst zum Thema „Licht Sein“, der durch stimmungsvoll eingesetzte Lichteffekte eine ganz besondere Atmosphäre bot.

Dieses Jahr war es soweit die katholische Jugend Mülheim hatte ihren 25. Geburtstag und das war ein triftiger Grund zu feiern. Am 6. September 2008 um 14.00 Uhr versammelten sich alle KaJuler und rinnen am Pfarrheim der Pfarrgemeinde Maria-Himmelfahrt um gemeinsam den Tag gebührend zu würdigen.

Es gab ein großes Spielfest bei dem sich alle Mitglieder aus vollen Kräften beteiligten und sowohl die Kleinen als auch die Großen mit viel Spaß und Eifer bei der Sache waren. Es wurden alle altbekannten Spiele mit den neuesten Errungenschaften kombiniert damit auch für jeden etwas dabei war. Besonders an der Chaosrally hatten die Kindern und Jugendlichen ihre Freude.

 Rund 20 Jugendliche und junge Erwachsene nahmen an vier Wochenenden im April an einer vom Pastoralreferenten des Dekanats Andernach-Bassenheim, Uli Britten in Zusammenarbeit mit der KaJu Mülheim durchgeführten Schulung für Jugendleiter teil. Ziel der Schulung ist der Erhalt der sogenannten „JuLeiCa“, ein zertifizierter Nachweis der Fähigkeiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

 Traditionell fand am Pfingstwochenende das Pfingstzeltlager der katholischen Jugend Maria-Himmelfahrt Mülheim in Demerath in der Eifel statt.

Passend zu den in diesem Jahr stattfindenden olympischen Spielen stand es unter dem Motto „Dabei sein ist alles“. 

Auch dieses Jahr war das alljährliche Kläppern der KaJu Mülheim ein voller Erfolg. Ungefähr 20 Kinder nahmen an der diesjährigen Aktion teil. Sie zogen am 21. und 22. März zusammen mit ihren Jugendleitern durch die Straßen Mülheims, um mit viel Krach und Geschrei, die Leute zu wecken und an die Gottesdienste zu erinnern, da die Kirchenglocken weder am Karfreitag noch am Samstag  läuteten.